Schöne Beispiele ….

Zwei unserer Mitgliedsbetriebe hatten vor kurzem jeweils eine (sagen wir mal) Meinungsverschiedenheit mit Ihren Marktbegleitern. Wir hörten davon und wurden gebeten, hier mal objektiv Stellung zu beziehen. Wir stellten schnell fest, dass die Fronten verhärtet waren bzw. keine Partei nachgeben wollte.

Der Sachverhalt bei der ersten Geschichte sah so aus, dass ein Hersteller von Rückstauverschlüsse dem Fachhandwerker eine fehlerhafte Installation unterstellte und somit von einer Gewährleistung Abstand nahm.

Im zweiten Fall ging es um eine Markenarmatur, die sich der Kunde im Internet bestellte und sich von seinem Fachhandwerker einbauen ließ. Hier wurde nach der Montage festgestellt, dass an der Verchromung dass Messing durchschimmerte.

In beiden Fällen ging es um etwaige Kostenübernahmen, die der Hersteller nicht übernehmen wollte, da man unterschiedliche Meinungen über die Ursache und deren Verantwortung sah.

Wir haben dann mit der Erlaubnis unseres Mitgliedes den Schriftverkehr mit den Herstellern gesucht und unserer objektive Sicht der Dinge dargestellt. Fast wie beim Schiedsgericht konnten wir vermitteln und am Ende eine Lösung präsentieren, wo keine Partei Ihr Gesicht verlor. Vielleicht lag es daran, das wir als „Verein für das Fachhandwerk“ nicht so oberflächig abgestempelt wurden, wie eventuell der einzelne Betrieb. Wir wissen es nicht, aber auf jeden Fall konnte der für alle Beteiligten nervige Fall aus der Welt geschafft werden.

Wer also ähnliche Erlebnisse mit seinen Herstellern, oder Lieferanten macht, der kann uns gerne mit einbeziehen. Vielleicht können wir da ja auch helfen.

 

In diesem Sinne …. Euer Team Handwerk e.V.

 

„Weiß ist nicht immer gleich weiß, dass wissen wir mittlerweile. Sei es nun der Blickwinkel, oder der Lichteinfall. Manchmal gibt es unterschiedliche Meinungen und trotzdem haben Beide Recht“.